Lernapp Kaleidoskop

Eine Lernapp zu
Religion im Alltag

Das Projekt

Die Lernapp Kaleidoskop möchte Jugendliche ausgehend von Beispielen der Sichtbaren Religion zu einem Dialog über Religionen im Alltag anregen.


Ziele

Die Lernapp Kaleidoskop soll den Blick der Jugendlichen für Religion im Alltag, in Medien, Werbung und Film schärfen und sie so zu einer kritischen Reflexion des eigenen Weltbildes anregen.

Als Medium holt die Lernapp Kaleidoskop die Jugendlichen bei ihren digitalen Interessen ab und motiviert, digitale Kompetenzen der Beobachtung, Befragung und Selbstreflexion in den Alltag zu übersetzen. Die Lernapp entspricht dem durch die Covid-Pandemie verstärkten Interesse an digitaler Wissensvermittlung in Schulen.

Die Lernapp soll niederschwellig und einfach zu bedienen sein. So zielt die Lernapp auch darauf ab, einem breiteren Publikum die Vielfalt gelebter Religion zu vermitteln. Die Lernapp fördert dadurch die Toleranz und den Respekt für die religiöse Pluralität in unserer Gesellschaft.


ziele1 ziele2

zielgruppe

Zielgruppe

Die Lernapp Kaleidoskop wendet sich primär an Jugendliche. In der Entwicklungsphase der Lernapp wird in einem partizipatorischen Prozess mit Schulklassen und Lehrpersonen zusammengearbeitet (Co-Creation), um die Bedürfnisse und die Interessen dieser Zielgruppe zu berücksichtigen. Für die partizipierenden Jugendlichen kann die Co-Creation eine bestärkende Lernerfahrung sein, die sich auf andere Lebens- und Lernbereiche auswirken und einen multiplikatorischen Effekt auf andere Jugendliche haben kann. Die Lernapp kann Lehrpersonen als Ergänzung zum regulären Unterricht dienen und steht einem breiten, an Religion interessierten Publikum zur Verfügung.


Prototyp

Folgende Bilder geben einen Einblick in den skizzenhaften Prototypen der Lernapp Kaleidoskop.

Der Einstieg in die Lernapp Kaleidoskop erfolgt über den Pausenplatz. Je nach Interesse können von hier aus Themen und verschiedene Perspektiven in den Vertiefungsräumen entdeckt werden. Die verschiedenen Vertiefungsräume sind durch den Pausenplatz verbunden, sodass die Nutzer:innen immer wieder an diesen Ort des gemeinsamen Alltags zurückkehren. Gezielte Fragen und Anregungen helfen, den eigenen Ort auf diesem Pausenplatz zu finden, das heisst, das eigene Weltbild kritisch zu hinterfragen und im Abgleich mit dem neuen Wissen besser erfassen zu können.


prototyp1
prototyp2
prototyp3
prototyp4
prototyp5
prototyp6
prototyp7
prototyp8
prototyp9
prototyp10

entwicklungKlasse entwicklungFraum

Entwicklung

Jugendliche und Lehrpersonen werden mittels Co-Creation in den Produktionsprozess einbezogen. Unter Co-Creation verstehen wir einen längerfristigen partizipativen Prozess mit ausgewählten Schulklassen. Mittels individuellen und gemeinsamen Übungen mit den Jugendlichen und in Absprache mit den Lehrpersonen wollen wir einen Dialog mit den Jugendlichen anstossen, um ansprechende Themen zu finden und später auch deren Umsetzung in der Lernapp testen und zu adaptieren. In der Co-Creation geht es also darum, religionswissenschaftliche Informationen und die Erfahrungswelt der Jugendlichen spielerisch aufeinander abzustimmen und in diesem kreativen und explorativen Prozess die Lernapp auf die Bedürfnisse und Interessen der jugendlichen Nutzer:innen auszurichten.

Darüber hinaus werden gewisse Inhalte auch im Austausch mit lokalen Religionsgemeinschaften und Menschen verschiedener religiöser Zugehörigkeit entwickelt, deren Stimmen in Form von Tonaufnahmen in der Lernapp zu Wort kommen werden.

Während des Produktionsprozesses sind zudem regelmässige Testphasen eingeplant, in denen die Jugendlichen, die Lehrpersonen sowie die Fachpersonen aus unserem Netzwerk involviert sein werden.


Team

Die Lernapp Kaleidoskop wird durch ein Team in enger multidisziplinärer Zusammenarbeit entwickelt. Die App steht so technisch, inhaltlich, didaktisch und visuell von Anfang an auf einer soliden Basis.


Maeva Rubli

maevarubli.com

Maeva Rubli

Maeva arbeitet als Illustratorin, Autorin und Projektleiterin in Basel. Sie ist zuständig für die visuelle Narration und als Impulsgeberin und Hauptverantwortliche der Lernapp. Sie hat an der Hochschule für Design und Kunst Luzern (HSLU) sowie an der Hochschule für Gestaltung und Kunst Basel (HGK) Illustration und Vermittlung studiert. Die visuelle Narration ist für sie eine farbenfrohes Medium, um Themen mit Sensibilität zu vermitteln, sowie ein kraftvolles Werkzeug, um unsere Welt zu beobachten, darzustellen und zu hinterfragen.


Melis Sututar

mofficial.ch

Melis ist Informatikerin und verantwortlich für die technische Umsetzung der Lernapp. Melis Sututar ist am Schwarzen Meer aufgewachsen, hat in Istanbul ihren Maturitätsabschluss erlangt und in Wien und Salzburg Software Engineering studiert. Insbesondere interessiert sie sich für die Frontend Entwicklung, Web Site Design und Applikationsentwicklung. Ergänzend dazu hat sie Theologie im Islam studiert. Die Entwicklung der Lernapp interessiert sie, da sie ihre verschiedenen Fachgebiete kombinieren und in das Projekt einbringen kann. Für sie ist die Brückenbildung zwischen den Kulturen und Religionen ein wichtiges Anliegen.


Hanna Schiesser

hannaschiesser.com

Hanna Schiesser

Hanna arbeitet als Grafikerin in Basel und ist verantwortlich für das Design und die Systematik der Lernapp. Sie entwickelt und gestaltet Webseiten, Printmedien und Corporate Designs und leitet Workshops in der Bildschule K’Werk in Basel. In die Entwicklung der Lernapp bringt sie ihre interdisziplinären Erfahrungen ein und lässt sich dabei von den verschiedenen Menschen und ihren Geschichten inspirieren.


Dolores Zoe Bertschinger

media-religion.org

Dolores Zoe Bertschinger

Dolores ist Doktorandin der Religionswissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität in München und freischaffende Autorin in Zürich. Sie ist zuständig für die religionswissenschaftlichen Inhalte der Lernapp. Sie forscht zu Visualität, Transkulturalität, Gender und Religion mit Schwerpunkt auf europäische religiöse Traditionen sowie den Buddhismus. Die Lernapp ist für sie eine spannende Möglichkeit, in einem visuellen Medium religionswissenschaftliches Wissen an Kinder und Jugendliche zu vermitteln.


Netzwerk

Ein interdisziplinäres Netzwerk unterstützt das Team in den unterschiedlichen Produktionsprozessen der Lernapp. In den Testphasen werden die Akteur:innen aus dem Netzwerk den Prototypen und die fertige Lernapp beurteilen und uns in den verschiedenen Arbeitsbereichen konstruktive und zielgerichtete Rückmeldungen geben.


Zoe Röllin Illustratorin und Spezialistin neue Medien
Max Frischknecht Grafiker, Web Developer, Forschender IDR HKB Bern
Hamide Bay Projektleiterin und Mitinhaberin Verein HiCoders
Anna-Katharina Höpflinger PD, LMU München
Dr. Natalie Fritz Katholischer Mediendienst, Fachhochschule Chur
Dr. Rolf Bossart Lehrbeauftragter PH St.Gallen, Sekundarstufe I und II
Flurina Schiesser Lehrerin
Nora Kaiser Lehrerin
Johannes Rudolf Kilchsperger ehem. Fachbereichsleiter Religion und Kultur PH Zürich
Saskia Haas IT Project Coach und Scrum Master
Gabriela Vetsch Geschäftsführerin GV Architektur und GaanGMBH

Kontakt

Verein Lernapp Kaleidoskop
Spalentorweg 9
4051 Basel

info@lernappkaleidoskop.ch

grossmutter